ROHMY COUTURE

Doch wenn ich tief ins Traumland fuhr…

… und Liebstes sehnend mir beschworen,

Dacht´ich der Alabasteruhr,

Die ihre Zeiger hat verloren…

(Rudolf Presber „Im Boudoir einer schönen Frau“)

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY

(Shop Dress „Dragonfly No 3“)

Model: Frollein von Schlotterstein

Location/ Assistance: Schechter Mensch

Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Fashion & Photos: ROHMY Couture /  Model: Frollein von Schlotterstein /  Location/ Assistance: Schechter Mensch / Haircrown: Naturae Design

Bilder eines Fotoshootings, das nun auch schon einige Zeit – es fand bereits im vergangenen Jahr statt – zurückliegt. Das Model trägt auf den Bildern einen Teil meines dritten Libellenkleides – einen „Teil“, weil diese Kreation eigentlich aus einem Überkleid, einem Unterkleid und einem zusätzlichen Unterrock besteht. Letzterer fehlt auf diesen Bildern und macht, sofern er getragen wird, das ganze deutlich undurchsichtiger 😉

Hier wurde es natürlich ganz bewusst so inszeniert, da die Zartheit und der schöne Fall des Seidenchiffons gerade durch die Transparenz auf den Bildern gut zur Geltung kommt. Der faszinierende rote Raum (hierfür nochmal danke an Schlechter Mensch) in Verbindung mit dem schneewittchenhaften, zerbrechlich und verträumt wirkenden Frollein von Schlotterstein hat mich beim Bearbeiten der Bilder sofort an das Gedicht denken lassen, aus dem ich eingangs zitierte.

Weitere Bilder vom selben Tag und Kleid, jedoch in freier Natur und anderem Styling findet ihr HIER

Habt ein schönes Wochenende,

Eure Rohmy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Artikel