KUNST & KULTUR SPOTLIGHT

SPOTLIGHT: Amano (Japan) /// Gonzalez (USA)

„Der wahre Künstler übt keine Rückschau, sondern Ewigkeitsschau.“
Friedrich Lienhard

Nicht um Sport oder einen sonstwie gearteten Wettbewerb geht es heute, sondern um die Vor- oder Nebeneinanderstellung zweier Künstler, als da wären Yoshitaka Amano und A. Andrew Gonzalez.
Warum ich ausgerechnet diese beiden Künstler in einem Post zeige… hat eigentlich keinen tieferen Sinn, ich musste einfach, als mir jemand kürzlich zwei Bilder von Gonzalez zeigte, an ein Bild von Yoshitaka Amano denken, ihr seht es hier:

Und lassen die zwei Bilder von Gonzalez folgen:

Dem ersten Eindruck nach scheinen sowohl Amanos als auch Gonzalez´ Bilder Art Nouveau beeinflusst (zumindest unter Anderem: Bei dem Japaner Amano, der vor allem für seine Illustrationen zu  Vampire Hunter D und der Logo-, und Charakter Designs des Spieles Final Fantasy bekannt ist, kommt noch die Vorliebe für westliche Comickunst und traditionellen japanischen Holzschnitt hinzu, während Gonzalez Bilder neben dem an Jugendstil erinnernden ornamentalen Charakter & der Symmetrie zusätzlich etwas spirituell anmutend klassisch Ikonenhaftes haben), doch die Umsetzung in Stil, Technik und Aussage ist natürlich trotz dieser sich überschneidenden Inspirationsquelle komplett unterschiedlich- was es für mich so spannend macht.

Ich finde keinen der beiden „besser“ oder „schlechter“. Toll bei Amano finde ich, dass er sehr vielseitig ist und die Bilder vor allem spannend sind, es unzählige Details, auch oft erst auf den zweiten Blick zu entdecken gibt, während ich zu behaupten wage dass, kennt man ein Gonzalezbild, man sie eigentlich alle kennt- im Gegensatz zu Amanos´ zwar in sich geschlossenen doch bisweilen unruhigen Bildern die zum näher rangehen animieren damit einem kein Strich entgeht, haben Gonzalez Bilder eine mystische, „reine“, ruhige Ausstrahlung, es gibt im Grunde keine Stelle an der das Auge, während es über das Bild gleitet irritiert hängen bleiben würde, seine Darstellungen wirken komponiert und geplant, sind sehr perfekt ausgefeilt, was ihn bisweilen recht nahe am Kitschabgrund tänzeln lässt (ob er reinfällt oder nicht, oder ob einen das- wenn es so wäre- stört, ist wie immer jedem selbst überlassen), und lassen den Eindruck entstehen, dass eine Botschaft vermittelt werden soll, was wohl auch tatsächlich so ist, nachzulesen auf seiner WEBSITE.
(Zitat A.A. Gonzalez: „For over twenty years the core of my imagery has centred on the revival of the sacred feminine in an eternal dance of rebirth. Over the years, inspired by the revelatory power and primacy of the beautiful, I have come to view my work as mystical love poems to the soul.„),
Amanos Werke haben dagegen oft etwas skizzenhaftes, spontanes, echtes, und bestechen (mich jedenfalls) durch den großzügigen, kraftvollen Strich, neben der erwähnten Detailverliebtheit und Vielseitigkeit.

Und weil ich bis hierhin überwiegend Gonzalezbilder zeigte, obwohl ich ja ursprünglich denselben nur als Anstoß für meine Amano- Vorstellung nehmen wollte, fehlen natürlich noch ein paar schöne Illustrationen von Letzterem:

 

 

 

 

 

 

Abschließend noch ein Final Fantasy Character damit wir das (da ja schon wichtig im Zusammenhang mit Amanos Werk) auch noch mit drin haben:

habt einen schönen Abend 🙂

Eure Rohmy

9 Comments

  1. Hi girl…
    This reminds me of Chinese cartoons…??

    Or maybe I am wrong???

    Either way they were gorgeous…
    Work hard, and follow your dream girl…
    XOXO- bYE 

  2. What beautiful, powerful, sensual images. Thanks for sharing these Rohmy.

    Sarah xxx

  3. Me encanta tu blog!!!!! Te sigo desde España. Pásate a visitarme a fashionadictas. Besos Marcela. Tienes unos ojos increíbles…..

  4. I love some of this artwork…such a great style to it and subtle pallet…very cool

  5. I speak english.

  6. @ Girl about Oslo:
    You are right, they are gorgeous- these are pictures of 2 artists, Yoshitaka Amano from Japan and A. Andrew Gonzalez from Texas. I wrote about them with the intention to show how different their works are although you can obviously see that both are influenced by the european art nouveau style— and how different yet similiar the results are. You can read more about these artists by following the links below the pictures or in the text as always 🙂

    @ Marcela Gmd
    Gracias por el cumplido sobre mis ojos y mi blog:) voy a visitar su blog también 🙂

    @ G and Misfits Vintage
    thank you & you are welcome, yes, they are fantastic so i just HAD to show them :)))

    @ZSPN:
    I speak german.
    ;P
    There is a translation widget on here… or just enjoy pictures and music. Of course if you have any questions about the text i will answer in english (or at least try it… *haha*)
    🙂

    A great weekend to everyone!

    R.

  7. Loving the art! Thanks for this wonderful share 🙂

  8. @Rohmy:)
    Thanks for the info gorgeous…
    I will…and it is a very interesting type of art …
    So original…
    I have always loved it:)

    Have a great day ….

  9. Vielen Dank für die Info,

    dieser beiden Künstler ,Yoshitaka Amono und A.Gonzales,finde sie beide sehr ansprechend…..great art!

    schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Artikel