logo

Es tut sich etwas: Instagram führt neue Funktion zur Kennzeichnung von Werbung ein

Das Thema Influencer- Marketing und „Scheichwerbung auf sozialen Netzwerken“ wurde in der Vergangenheit immer wieder diskutiert:

Zuletzt berichtete ich euch von einer Petition für eine bessere Kennzeichnung und mehr Transparenz bei Produktplazierungen.

Nachdem die Kennzeichnungspflicht von einigen Influencern bislang gar nicht beachtet wurde, oder lediglich schwammig formulierte oder leicht übersehbare (und damit unzureichende) Hashtags wie zum Beispiel #ad zur Kennzeichnung eingesetzt wurden, verkündete Instagram am vergangenen Mittwoch die Einführung eines neuen Tools, mit dem Werbeposts künftig per Klick als „Paid Partnership with..“- Posts unmissverständlich und gut sichtbar markiert werden können.

Damit will Instagram nun selbst für mehr Transparenz bei bezahlten Werbeposts sorgen, und verspricht darüber hinaus sowohl den Unternehmen als auch den werbenden Influencern Zugriff auf Statistiken der jeweiligen Werbeposts: Die Auftraggeber können dadurch direkt sehen, wie hoch die Interaktionsrate der Follower mit dem Post des Influencers ist, und ob sich die Investition gelohnt hat.

Derzeit befindet sich das Werkzeug noch in der Testphase, in der Instagram mit einigen ausgewählten Nutzern zusammenarbeitet und Feedback sammeln will. In den kommenden Monaten soll das Feature dann zusammen mit einer offiziellen Richtlinie und einem Regelwerk für alle verfügbar werden.

Quelle: Instagram Press News



Kommentar verfassen

YOU MAY LIKE