logo

Spotlight: Masaaki Sasamoto „Cocoro“

Masaaki Sasamoto "Cocoo"
„Cocoro“ – Masaaki Sasamoto
Music: Diorama „Synthsize me“ Piano Version
„Ich will nicht irgendwelche Videos anschauen, ich will was von Dir lesen!“
Originalbeschwerde eines Lesers mit Hinweis auf ein paar tatsächlich geniale Bilder von Skulpturen die doch sicher meine Beachtung und einen Artikel verdienten…?

Nun ja, nachdem mir natürlich das Wohl und die Unterhaltung meiner treuesten Leser sehr am Herzen liegen, gibt es heute etwas Text und ein schönes Bild.
Letzteres einmal mehr von einem japanischen Künstler (wer mehr zum Thema Japan lesen, hören oder sehen möchte, der klicke sich durch Taiko und Amaterasu, die Vogue Homme Japan- Bilder ).
Masaaki Sasamoto wurde 1966 in Tokyo geboren und studierte ebenda Malerei an der Nationalen Akademie für Bildende Künste.
Mehr Bilder auf seiner WEBSITE.
Wie ich jetzt schon wieder auf Japan komme, wo doch Eingehweihte eher irgendwas UK- bezogenes erwarten?
Aaaaalsooo:
Ich war tatsächlich soeben in London, und kann freudestrahlend und voller Begeisterung berichten, dass ich in meine sehnsüchtig erwartete Yoshi Yamamoto– Ausstellung im Victoria & Albert Museum gehen konnte. Nachdem das eines der Highlights dieser Reise war, gibt es davon demnächst auch einen extra Bericht darüber… davor allerdings erst noch Bilder von London an sich, und diversen anderen schönen Plätzen dort.
Sasamoto hat also genau genommen Null mit der Londonreise zu tun, andererseits aber eben doch, weil ich natürlich von Yamamoto über Mode zu Japan und Kunst gesprungen bin, dabei an Amano gedacht, und schließlich- warum auch immer- Sasamotos Bild in mein Hirn purzelte, wobei mir einfiel dass ich es noch nie postete obwohl ich es doch so mag… und… wer jetzt diese für mich absolut logischen aber für Außenstehende teils doch eher etwas verwirrenden Gedankengänge nicht ganz nachvollziehen kann, der genieße einfach obiges Bild, und freue sich auf demnächst folgende Londonbilder, die sich bereits in Bearbeitung befinden :D
Ach ja, und selbstverständlich gibt es ganz bald auch das nächste Kleid mit Frau Gravedigger hier zu sehen. In welcher Reihenfolge das alles erscheinen wird sage ich lieber noch nicht, da ja- fleißige Leser erinnern sich- sowieso immer alles anders kommt als geplant, und ich mir ja vornahm nichts mehr konkret anzukündigen ;)
Ich hoffe, ich habe nun genug zu lesen abgeliefert, und erwarte gespannt Maulerei darüber, dass man doch als man den anfangs zitierten Wunsch äußerte bitteschön nicht an bedeutungsloses Blabla über unzusammenhängende Themen, sondern eher an ausufernd langatmige Betrachtungen a la Solaris- Rezension gedacht hätte… aber das hast Du jetzt davon :P

Habt eine sonnige Woche

Eure Rohmy



6 Antworten zu “Spotlight: Masaaki Sasamoto „Cocoro“”

  1. Toyin O. sagt:

    Nice blog, thanks for sharing.

  2. Emilie sagt:

    Wonderful picture& song. can´t wait to see the londonpics ^^
    xx

  3. Catharina sagt:

    naw, you should writ in english :/

  4. Rohmy sagt:

    Thanks for your comments Catherine, i am happy to hear you like my designs. You can find a translation tool at the sidebar (right side). Most of my readers are (when i have a look at my statistics) from german speaking countries so i post in german. But since you are not the first one asking for my posts in english i will future (at least try to) add a short summary of every post in english below the german text :)
    Thanks also to Emilie & Toyin O.
    Have a nice week :)
    R.

  5. Catharina sagt:

    Yea, i noticed. google translate make everything seem so wrong and weird :( better than nothing though

  6. Rohmy sagt:

    You are right. I am not sure if the „Rohmy- translation“ is much better though *haha*
    But as i said, i will try to add a little summary in english now at the end of new posts. And if anyone has still questions don´t hesitate to ask and i will answer/ explain :)
    R.

Kommentar verfassen

YOU MAY LIKE